Projekte

Die Saint Charles Familie engagiert sich für eine Reihe von Projekten. Dabei sehen wir uns nicht nur als wirtschaftliches Unternehmen, sondern als Teil der Gesellschaft, dass auch ausserhalb monetärer Aspekte seinen Beitrag leisten möchte. Im Vordergrund stehen für uns soziale Projekte, um Menschen zu helfen, aber auch Projekte um Menschen der Natur näherzubringen. Gerade das Verständnis, dass wir alle Teil einer umfassenden Natur sind, bringt uns sowohl im Bereich der Heilmittel als auch im Umgang miteinander weiter. Vor allem der Respekt vor Mensch und Natur sind für Saint Charles zentrale Elemente unseres Handelns.

Saint Charles Mission

  • Soziale Verantwortung
  • Nachhaltiges wirtschaften
  • Respektvoller Umgang mit der Natur

Projekte (Auszug)

Saint Charles hilft Kindern

Kinder und Jugendliche brauchen Zuwendung, ehrliche Aufmerksamkeit und Achtsamkeit. Besonders unbetreute Minderjährige, die ihre Heimatländer schutzlos und allein verlassen mussten brauchen unsere Unterstützung. In Kooperation mit dem Verein Tralalobe (Diakonie und Caritas) erhalten hier auch unbetreute, minderjährige Flüchtlinge in einwöchigen Feriencamps die Möglichkeit, inmitten freier Natur unbeschwerte Ferien vom Alltag zu erleben. Diese Möglichkeit geben wir diesen Kindern alljährlich im Sommer in unserem Refugium in Prigglitz.

Weitere Informationen unter: www.tralalobe.at

Prigglitz Kinder
Saint Charles unterstützt Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen – Wir wirken mit!

Saint Charles ist offizieller Unterstützer von Ärzte ohne Grenzen. Die entsprechenden Spendenboxen und Infomaterialen liegen in der Saint Charles Apotheke in Wien auf.

Apotheken helfen Flüchtlingen

Flüchtlinge benötigen medizinische Versorgung. Und gerade an dringend notwendige Medikamente zu kommen ist für Flüchtlinge besonders schwierig. Viele erkranken während der Flucht und brauchen ärztliche Versorgung, besonders aber auch Medikamente. Mit apothekenhelfen.at ist die Saint Charles Apotheke nicht nur Co-Initiator dieser Initiative, sondern auch selbst Unterstützer.

Apotheken helfen Flüchtlingen
Schamanen bei Saint Charles

Kooperation mit Ernesto Neto und brasilianischem indigenen Volk der Huni-Kuin

Durch die Kooperation mit Ernesto Neto, einem brasilianischen Künstler, kam es zum kulturellen und medizinischen Austausch zwischen Schamanen des brasilianischen indigenen Volkes Huni-Kuin und der Saint Charles Apotheke. Mag. Alexander Ehrmann durfte im Zuge dieser Kooperation als weisser Medizinmann Praxis und Methoden der europäischen Medizin im brasilianischen Urwald weitergeben und dabei Heilmethoden dieses Volkes vor Ort von deren Schamanen kennenlernen. Danach kamen rund 30 Schamanen nach Wien, um als Teil der Ausstellung im Augarten und in der Kunsthalle Krems von Ernesto Neto mitzuwirken. Die Schamanen kamen dabei immer wieder in die Saint Charles Apotheke Wien, um gemeinsam natürliche Heilmittel zu produzieren.

Infos zur Ausstellung TBA21.