Datum: 27.Jänner 2016, von 11.00-12.00 Uhr

Ort: SAINT CHARLES COMPLEMENTARY, Gumpendorfer Straße 22, 1060 Wien
Leitung: Marie Orsini-Rosenberg

Eintritt frei, bitte um Voranmeldung unter 0699 12177537 oder Mail: marie.orsini@chello.at

Die Alexander-Technik schult die Fähigkeit sich besser wahrzunehmen und Bewegungen mit mehr Leichtigkeit auszuführen. Innezuhalten um Entscheidungsfreiheit zu erlangen ist auch ein Aspekt der Alexander-Technik. Lernen Sie sich bei Ihren Bewegungsabläufen nicht im Weg zu stehen und unnötige Anstrengungen wegzulassen.  Die Alexander-Technik bietet keine Übungen an, sondern hilft Ihnen körperfreundlichere Bewegungen zu erfahren und zu integrieren.

Weitere Informationen zur Alexander-Technik

F.M. Alexander-Technik bewirkt:

  • Befreiung von Rückenschmerzen und Schmerzen des Bewegungsapparates, wenn diese durch eine Fehlhaltung ausgelöst wurden.
  • Mehr Beweglichkeit
  • Abbau von Stress, Nervosität
  • Bessere Resultate in darstellerischen Berufen und beim Sport
  • Leichteren Umgang mit der Schwangerschaft
  • Lösung von Atem- und Stimmproblemen
  • Allgemeines Wohlbefinden

Die F.M. Alexander Technik ist eine intelligente praktische Methode, die man in allen Lebensbereichen anwenden kann. Ein gesundes Kind bewegt sich mit Leichtigkeit und Anmut. Wenn das Leben dann mit Anforderungen und Stress auf uns zukommt so verändern sich nach und nach unsere Bewegungsmuster. In der Sprache findet man auch Hinweise dazu, wie zum Beispiel: “Beiß die Zähne zusammen!“ „Halt den Nacken steif“ “Reiß Dich zusammen!“ So kommt es, dass unsere Körper immer unbeweglicher und schwerfälliger werden. Wir bewegen uns nicht mehr so gerne.

Die F.M. Alexander-Technik hilft uns diesen nun zur Gewohnheit gewordenen falschen Bewegungsmustern auf die Spur zu kommen und sie dann auf indirekte Weise nach und nach zu verändern. Die Körper-Wahrnehmung wird mit Hilfe der Methode geschult, so lernt man unnötige Bewegungsmuster durch effiziente zu ersetzen. Verspannungen werden vermieden und Schmerzen können vergehen.

Benannt ist sie nach ihrem Begründer dem australischen Schauspieler F.M. Alexander (1869-1955) Menschen die sich in ihrem Körper wohlfühlen wollen oder eine Möglichkeit suchen Schmerzen zu vermeiden oder zu reduzieren wenden sie an. Für Schauspieler und Musiker hat sie in England und Amerika bereits Tradition und wird an Universitäten für Musik und darstellende Kunst gelehrt. Die Methode umfasst Körper und Geist und wird hauptsächlich im Einzelunterricht aber auch im Gruppenunterricht vermittelt. Extra Zeit für ein Übungsprogramm ist nicht notwendig, man lernt in die täglichen Aktivitäten mehr Aufmerksamkeit und Intelligenz zu bringen.

Marie Orsini-Rosenberg:

  • Lehrerin der F.M. Alexander-Technik
  • Certificate und Mitgliedschaft bei GATOE und STAT
  • Weiterbildung an der Scuola Tecnica Alexander Milano
  • Asisstentin am Alexander Technique Centre Vienna
  • Violoncello Studium am Mozarteum Salzburg
  • und an der Musikuniversität Wien
  • Konzerttätigkeit im In– und Ausland
  • Seit vielen Jahren ausübende Musikerin und Cellolehrerin

Website: www.mor-alexandertechnik.at