„Die Menschen konnten die Augen zumachen vor der Größe, vor dem Schrecklichen, vor der Schönheit und die Ohren verschließen vor Melodien oder betörenden Worten. Aber sie konnten sich nicht dem Duft entziehen. Denn der Duft war ein Bruder des Atems.“ (Patrick Süßkind in „Das Parfum“)

Die vielfältigen Wirkungen, die Düfte auf uns Menschen haben, sind außergewöhnlich. Sie wirken auf eine faszinierende Weise. Duftet es gut und betörend, verweilen wir gerne, schöne Erinnerungen werden geweckt und wir fühlen uns wohl. Diese positiven Gegebenheiten werden in der Aromatherapie genutzt. Nicht ohne Grund hat die Anwendung von ätherischen Ölen eine lange Geschichte und Tradition.

Entwicklung der Aromatherapie

Ätherische Öle und Essenzen wurden bereits in vorbiblischen Zeiten zur Heilung gesundheitlicher Beschwerden, zur Körperpflege sowie für spirituelle Riten eingesetzt. Im Mittelalter beschäftigte sich der Begründer der traditionellen europäischen Medizin, Paracelsus, mit der Wirkung von pflanzlichen Ölen und Essenzen auf den Menschen und stellte das Zusammenwirken von Körper und Geist in den Mittelpunkt seiner Studien. In den weiteren Jahrzehnten wurden Pflanzenöle hauptsächlich als Duftstoff, vor allem zur Parfumherstellung gebraucht. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckte der französische Chemiker Rene-Maurice Gattefosse die Heilkraft ätherischer Öle wieder. Er prägte den Begriff „Aromatherapie“.

Die Lebenskraft der Pflanzen

In naturreinen ätherischen Ölen ist die Lebenskraft der Pflanzen in konzentrierter Form enthalten. Man nennt die ätherischen Öle deswegen auch die „Seele der Pflanze“. Sie spiegeln die Persönlichkeit und den Geist einer Pflanze wieder. Die Wirkweise der ätherischen Öle ist ganzheitlich. Körper, Geist und Seele sind eng mit einander verbunden. Mit ihrer körperlichen, mentalen und seelischen Wirkung können ätherische Öle dabei helfen, das System wieder in Balance zu bringen.

Die Aufnahme ätherischer Öle über unseren Geruchssinn kann durch Duftlampen, Diffusoren oder Raumsprays erfolgen. Ergänzend zu diesem Wirkprinzip über das Riechen der Duftstoffe entfaltet ein ätherisches Öl auch auf biochemischer Ebene seine Wirkungen, indem die Inhaltsstoffe beispielsweise durch Einreibungen, sanfte Massagen, Inhalationen und Bäder über die Haut aufgenommen werden.

Neu bei Saint Charles: 12 ätherische Mischungen

Im Saint Charles Aromatherapy Sortiment gibt es eine Vielzahl bewährter Produkte mit ätherischen Ölen, alle von reinster biologischer Qualität, um die volle Wirkungskraft sicherzustellen. Mit der neuen Saint Charles Apothekerserie wird das umfangreiche Aromatherapy Sortiment nochmals ausgeweitet. Diese Serie umfasst 12 Mischungen aus 100% naturreinen ätherischen Ölen für verschiedenste Anwendungen. Bei der Auswahl der ätherischen Öle für diese Mischungen konzentrieren wir uns auf ein Sortiment an Pflanzen, deren medizinische Wirkung sich durch Studien und unseren Erfahrungen in unserer Apotheke bewährt haben. Selbstverständlich legen wir auch bei der Auswahl unserer Lieferanten größten Wert auf hohe und natürlich zu 100 Prozent naturreine Qualität ohne Zusatzstoffe und setzen dabei ausschließlich auf Naturprodukte aus kontrolliert biologischem Anbau.

Die Mischungen der Apothekerserie werden in hochwertigen und lagerbeständigen Violettglas-Flaschen (20ml) abgefüllt. Um die positiven Effekte der Aromatherapie unkompliziert auch unterwegs, am Arbeitsplatz und rasch anwenden zu können, bieten wir unsere Mischungen auch als innovativen Spray an. Alle neuen Mischungen sind sowohl in unseren Apotheken in Wien und Berlin als auch online im Premium Shop von Saint Charles verfügbar. Im Überblick:

Four Thieves
Breathe Easy
Head Pain Guard
Mind Focus
Memory Balance
Stress Guard
Body Pain Guard
Mood Balance
Sleep Well
Mind Balance
Anxiety Guard
Insect Guard