Saint Charles Apothecary feiert im Jahr 2023 Klimaneutralität

Saint Charles Apothecary feiert im Jahr 2023 Klimaneutralität

Der Schutz des Klimas und Nachhaltigkeit sind bei Saint Charles schon seit langem Thema, wie Sie in diesem Beitrag nachlesen können. Im Jahr 2023 hat sich das Team der Saint Charles Apothecary, mit all seinen Einheiten, dazu verpflichtet aktiv etwas zur Klimaneutralität beizutragen und darf sich nun stolz als klimaneutrales Unternehmen bezeichnen. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Saint Charles Apothecary ausgezeichnet 

Zum Ausgleich der Treibhausgasemissionen der Saint Charles Apothecary und all seinen Einheiten wurden für den Zeitraum 01.01.2023 - 31.12.2023 insgesamt 100 Klimaschutzzertifikate aus zwei Herzensprojekten ausgewählt: das Brunnenprojekt Ruanda sowie das Wasserkraftwerk in Indonesien. Die Kompensation erfolgte auf Basis der zuvor durchgeführten Treibhausgasbilanzierung für das Berichtsjahr 2022 unter Berücksichtigung der wesentlichen Emissionskategorien. Wir dürfen uns somit im Jahr 2023 als Klimaneutrales Unternehmen certified by Fokus Zukunft bezeichnen.

Klimaneutralität

Projekt für sauberes Trinkwasser in Afrika: Nyagatare Safe Water Project Ruanda

Mit diesem Programm werden jährlich 8.768 Tonnen Co2 pro Jahr gespart. Diese Kleinstprojektaktivität zielt darauf ab, Hunderten von Haushalten in Ruanda mit Hilfe von Bohrlöchern sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen. Durch die Bereitstellung von sauberem Wasser wird das Projekt sicherstellen, dass die Haushalte bei der Wasseraufbereitung weniger Brennholz verbrauchen, was zu einer Verringerung der Kohlendioxid (CO2)-Emissionen aus dem Verbrennungsprozess führen wird.

Durch die Verwendung von keimfreiem Wasser werden vermeidbare Krankheiten und Todesursachen reduziert. Es wird davon ausgegangen, dass die Projektaktivität zu 50% die durch Wasser übertragenen Krankheiten reduzieren kann. Außerdem ist zu erwarten, dass je Projektaktivität 1.964 Personen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Wasserkraftwerk Asahan Indonesien

Mit diesem Programm werden jährlich 1.021.075 Tonnen Co2 pro Jahr gespart. Dieses Projekt ist ein Laufwasserkraftwerksprojekt in der Provinz Nord-Sumatera in Indonesien. Zur Stromerzeugung wird die vorhandene Strömung des Asahan- Flusses genutzt. Da es sich um ein Laufwasserkraftwerk handelt, muss für das Projekt kein großer Damm oder Stausee gebaut werden. Ziel des Projekts ist es, emissionsfreie Energie an das Sumatera-Netz zu liefern.

Das Projekt diversifiziert die Stromerzeugungsquellen und verbessert damit die Versorgungssicherheit, was für die Deckung des wachsenden Energiebedarfs und die Abkehr von der Stromerzeugung aus Diesel und Kohle wichtig ist. Es wurden Arbeitsplätze geschaffen, von denen etwa 70 % Einheimische der insgesamt mindestens 600 ungelernten Arbeitskräfte eingestellt wurden, während für die Betriebsphase ca. 30 Personen aus der lokalen Bevölkerung beschäftigt sind. Der Betrieb des Projekts verringert zudem die Abhängigkeit von der Nutzung fossiler Brennstoffe im Energiesektor und verbessert somit die Luftqualität. 

Auch in Zukunft wollen wir immer mehr Möglichkeiten finden unseren Co2 Fußabdruck zu verringern. Tragen auch Sie zur Reduzierung von Treibhausgasen bei und informieren Sie sich zu den Aktivitäten von Fokus Zukunft hier.


Weitere Artikel

Alle anzeigen

Sonnenallergie: Schutz und Behandlungstipps aus der Apotheke

Sonnenallergie, auch polymorphe Lichtdermatose genannt, ist eine häufige Hautreaktion, die durch Sonnenstrahlen ausgelöst wird. Diese Reaktion kann von leichten Rötungen more

Neuer Hotspot in der Wiener Hotelszene: Imperial Riding School

Mit der Eröffnung des Imperial Riding School Hotel im Mai 2024 hat Wien einen neuen Hotspot gewonnen. Das historische Gebäude, more

Erleben Sie Wien in einer Pille: "Microdose Vienna"

Wie lässt sich die Essenz Wiens in einer Mikrodosis auf den Punkt bringen? Diese außergewöhnliche Frage haben wir bei Saint more