Das Mikrobiom der Haut – wie gute Bakterien dem Hautbild helfen

Das Mikrobiom der Haut – wie gute Bakterien dem Hautbild helfen

Die Haut ist mit etwa 1,8 Quadratmetern Fläche das größte Organ des Menschen und zeigt mit Unreinheiten, Hautirritationen und Entzündungen deutlich, wenn das Darm-Mikrobiom aus der Balance geraten ist. Ein ausbalanciertes Mikrobiom verbessert die Barrierefunktion der Haut und hilft ihr, Feuchtigkeit ein- und Toxine auszuschließen. Lebend Probiotika und probiotische Extrakte können dabei helfen Mikroben auf der Haut anzusiedeln und sich dort zu vermehren.

Ein ausgewogenes Haut-Mikrobiom hält nicht nur Erreger von Hautkrankheiten fern, es kontrolliert auch den pH-Wert der Haut (natürlicherweise liegt der bei etwa 5) und ihren Feuchtigkeitsgehalt, schützt vor Hautalterung und stärkt das Immunsystem. Nimmt die mikrobakterielle Vielfalt ab, ist die Folge eine geschwächte Hautbarriere: Die Haut spannt, ist fahl oder trocken und reagiert mit erhöhter Sensibilität und Irritationen wie Rötungen, Pickel, Juckreiz oder Entzündungen. Wird die sensible Balance gestört, beispielsweise durch Konservierungsstoffe, Tenside oder Reinigungsprodukte mit einem zu hohen ph-Wert, gerät die natürliche Hautbarriere aus dem Gleichgewicht. Auch chemisch hergestellte synthetische Stoffe greifen die „guten“ Bakterien an und zerstören sie.

Welche Probiotika sind gut für die Haut?

Eine sensible, zu Irritationen neigende Haut kann vorbeugend bei regelmäßiger Anwendung einer die Mikroben schützenden Kosmetik stabilisiert und vor einem aus dem Takt geratenem Schutzfilm bewahrt werden. In probiotischen Cremes & Co. werden zum Beispiel Milchsäurebakterien (Lactobacillales) lebend, verkapselt oder gefriergetrocknet verwendet, die im Kontakt mit Feuchtigkeit ihre Wirkung tun.

Wie kann ich mein Mikrobiom verbessern?

Probiotische Pflegeprodukte haben einen positiven Einfluss auf den Alterungsprozess der Haut, denn minimale Entzündungen, die unter anderem für das Altern der Haut verantwortlich sind, können durch die regenerierenden Eigenschaften aufgehalten und ausgeglichen werden. Ein starkes Mikrobiom kommt mit Umweltbelastungen und Einflüssen von UV-Strahlung, Blue Light (Computer, Handy etc.) oder Verschmutzungen der Luft, besonders in der Großstadt, besser zurecht.

Esse Organic Skincare - Die probiotische Hautpflege

Mit Produkten der südafrikanischen Marke Esse schaffen Sie auf der Haut eine Umgebung, die das Wachstum nützlicher Mikroben begünstigt. Esse verwendet Präbiotika, um gute Mikroben selektiv zu ernähren. Damit wird die Gesundheit der Haut optimiert um die Alterung der Haut langfristig zu verlangsamen. Seit der Gründung ist Esse seinen Kernprinzipien treu geblieben: Esse ist bio-zertifiziert, vegan, tierversuchsfrei und unterstützt fairen Handel sowie ein klimaneutrales Unternehmen.  

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Mikrobiom haben oder eine individuelle Hautberatung wünschen, stehen Ihnen gerne unsere KollegInnen der Saint Charles Apotheke in Wien, Berlin und Dornbirn zur Verfügung. Für eine individuelle Hautberatung empfehlen wir unsere Saint Charles Cosmothecary in Wien. Außerdem legen wir Ihnen als weiterführende Lektüre unseren Blog-Beitrag zum Thema Mikrobiom ans Herz.


Weitere Artikel

Alle anzeigen

Sonnenallergie: Schutz und Behandlungstipps aus der Apotheke

Sonnenallergie, auch polymorphe Lichtdermatose genannt, ist eine häufige Hautreaktion, die durch Sonnenstrahlen ausgelöst wird. Diese Reaktion kann von leichten Rötungen more

Neuer Hotspot in der Wiener Hotelszene: Imperial Riding School

Mit der Eröffnung des Imperial Riding School Hotel im Mai 2024 hat Wien einen neuen Hotspot gewonnen. Das historische Gebäude, more

Erleben Sie Wien in einer Pille: "Microdose Vienna"

Wie lässt sich die Essenz Wiens in einer Mikrodosis auf den Punkt bringen? Diese außergewöhnliche Frage haben wir bei Saint more