Leinöl Wirkung: Das gesunde Omega-3-Kraftpaket

Leinöl Wirkung: Das gesunde Omega-3-Kraftpaket

Lein wächst regional, wird entweder geschrotet oder kalt zu Öl gepresst und gilt als eine der besten pflanzlichen Omega-3-Quellen. Leinöl (Leinsamenöl) ist reich an ungesättigten Fettsäuren und mit viel Vitamin E eines der besten und gesündesten Öle auf unserem Planeten. Wir verraten in diesem Blog-Beitrag, warum das so ist und wie die gepressten Leinsamen als Nahrungsergänzung auf unseren Körper wirken. 

Über die Wirkung: Warum ist Leinöl so gesund?

Das „flüssige Gold“ hat neben der Immunsystem stärkenden Wirkung viele nennenswerte Eigenschaften und wertvolle Inhaltsstoffe wie auch Nährwerte:

  • Leinöl hat rund 58 Prozent der wertvollen Omega-3-Variante Alpha Linolensäure (ALA), die der Körper nicht selbst produzieren kann. Durch die Wirkung wird der Cholesterinspiegel gesenkt. Somit trägt das Öl der Leinsamen zur Verbesserung der Blutfett- und Blutzuckerwerte bei. Alpha-Linolensäure hat zudem einen merkbar positiven Einfluss auf die Regulierung des Blutdrucks. Dadurch ist Leinöl gut für unser gesamtes Herz-Kreislaufsystem und kann dazu beitragen Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombose vorzubeugen.

  • Laut einer Studie ist erwiesen, dass Leinöl und Leinsamen präventiv zur Vermeidung von Diabetes helfen können. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass die Einnahme des Öls direkt nach den Mahlzeiten auftretende Spitzenwerte des Blutzuckers lindert. Aber auch für Diabetespatienten kann die Wirkung von Leinöl von Vorteil sein.

  • In den Wechseljahren wird eine ballaststoff- und eiweißreiche Ernährung empfohlen. Auch Leinsamen können einen positiven Effekt auf die Frauengesundheit haben, denn sie sind reich an Lignanen. Die hormonähnlichen Stoffe zeigen eine antikarzinogene Wirkung, so dass sie einen vorbeugenden Schutz vor Krebs bieten können. Außerdem gilt durch die Einnahme von Leinöl eine begünstigende Wirkung bei niedrigem Östrogenspiegel oder gar einem Östrogenmangel.

  • Ein Mangel von Omega-3-Fettsäuren kann auch einen Einfluss auf das Gehirn haben. Es wird auch von einer Beeinträchtigung der Sehkraft und des Denkvermögens gesprochen. Es können sogar Verhaltensänderungen, Stimmungsschwankungen und Depressionen auftreten. Wer den Mangel ausgleicht und u.a. durch Leinöl für einen normalen Omega-3-Spiegel sorgt, kann dadurch die Konzentrationsfähigkeit stärken, das Denkvermögen verbessern und für innere Ausgeglichenheit sorgen. Lesen Sie mehr dazu, wie Leinöl unserem Gehirn hilft.

  • Leinöl wirkt generell entzündungshemmend auf unseren Körper. Durch die Einnahme können nicht nur Entzündungen reduziert, sondern auch Nierenwerte und somit die Funktion der Niere verbessert werden.

  • Es hat ebenso einen positiven Effekt auf unsere Verdauung und gilt als Superfood bei Bauchschmerzen, Reizdarm oder Durchfall. Da die Darmtätigkeit angekurbelt wird, kann es aber auch bei Verstopfungen helfen, abführend wirken und die Verdauung anregen. Gerne wird Leinöl zum Abnehmen als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Denn der Fettkiller kurbelt den Stoffwechsel an. Mehr Infos dazu, wie Leinöl den Stoffwechsel anregt, haben wir hier zusammengefasst.

  • Reine und hochwertige Pflanzenöle versorgen Gesicht und Körper mit wertvollen Nährstoffen, helfen der Haut bei der Regeneration und machen sie geschmeidig. Jedes Pflanzenöl hat seine Vorteile. So wirkt das zellregenerierende Leinöl nicht nur bei Hautrissen und -schädigungen, sondern auch desinfizierend und hilft bei der Hautdurchblutung.

Wie viel Leinöl sollte man täglich zu sich nehmen?

Wer sich fragt wie man Leinsamen richtig einnehmen soll, der greift am besten auf Bio Leinöl zurück. Wir empfehlen 1-2 Esslöffel täglich und eine richtige Lagerung (im Kühlschrank, bis zum Ablauf der Haltbarkeit). Im Allgemeinen soll das dickflüssige, leicht nussig-herb schmeckende Öl nie erhitzt und erst nach dem Kochen der Speise hinzugefügt werden, da sich sonst die Struktur ändert, Transfettsäuren entstehen und das Öl schädlich auf den Körper wirken könnte.

Leinöl dient als optimaler Omega-3-Lieferant, ganz ohne Fisch und Fischöl, und ist somit auch für jeden geeignet, der bewusst auf tierische Produkte verzichten möchte und für alle, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.

Einfache Leinöl Rezepte

Wir haben unsere liebsten und einfachen Leinöl Rezepte hier zusammengefasst und zeigen auf mit welchen Lebensmitteln Leinöl am besten kombiniert werden kann um die Wirkung zu entfalten. Unsere Pharmazeut/innen empfehlen Karottensaft mit Leinöl, den perfekten Immunstärker-Mix für jeden Tag. Wer feste Nahrung bevorzugt, wird mit Kartoffeln mit Leinöldip seine Freude haben. Die Wirkung des Öls kann außerdem durch eiweißhaltige Speisen verstärkt werden

Haben Sie noch weitere Fragen? Unsere PharmazeutInnen der Saint Charles Apotheke Wien und Berlin beraten Sie gerne vor Ort!